Söhnel, Klaus (Lektorat)

Klaus Söhnel

Auf der Leipziger Buchmesse 2012 lernten sich Geschäftsführer Detlef Knut und der Wuppertaler Lektor Klaus Söhnel kennen und gegenseitig schätzen – seitdem besteht eine regelmäßige gute Zusammenarbeit.

Klaus Söhnel ist seit über 20 Jahren als selbstständiger Lektor und Übersetzer tätig und hat intensive Einblicke in die Betriebsabläufe von Verlagen, Werbeagenturen sowie Marketingabteilungen großer Unternehmen gewonnen. Die meisten seiner Auftraggeber sind in diesen Bereichen tätig; hinzu kommen noch Studenten mit ihren Abschlussarbeiten und Autoren als Direktkunden.

Da er in der Regel das Schlusslektorat bereits fertig gesetzter Druckvorlagen durchführt, besteht seine bevorzugte Arbeitsweise darin, nur im Notfall den Seitenumbruch durch Eingriffe in Inhalt und Satzbau zu verändern und sich vor allem auf die orthografische, grammatische und typografische Korrektheit des Reinlayouts zu konzentrieren.

Bei Buchtexten, die sich noch in der Manuskriptphase befinden, gestaltet sich die Bearbeitung weitaus komplexer. Klaus Söhnel ist bestrebt, auch hier den sprachlichen Duktus des Autors möglichst aufrechtzuerhalten, wobei er die Logik des Textes und seine Verständlichkeit mit im Auge behält und gegebenenfalls auf Widersprüche oder blinde Motive hinweist. Besonders ehrgeizig ist er, wenn es darum geht, innerhalb historischer Romane die Plausibilität auf der Sachebene zu kontrollieren und etwaige Anachronismen aufzuspüren.

Teilen:
Share