Treffen im Arbeitskreis kleiner Verlage

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels LV NRW zusammen mit dem Dumont Buchverlag hatten für heute zu einer gemeinsamen Veranstaltung des Arbeitskreises der Verlagspressesprecher und des Arbeitskreises kleinerer Verlage eingeladen. edition oberkassel war zum ersten Mal dabei.

Im Gespräch mit der Kölner Buchhändlerin Dorothee Junck vom Buchladen Neusser Straße wurden Kooperationen zwischen Buchhandel und Verlag bei Veranstaltungen und Lesungen besprochen und beraten. Dorothee Junck berichtete über Beispiele aus ihrer Praxis in der Buchhandlung. Richtigerweise und höchst interessant wurden sowohl von positive als auch negative Veranstaltungen genannt. Die Vertreter der Verlage hatten die hervorragende Gelegenheit ebenso Fragen an die Buchhändlerin zu stellen und ihr Begehr zu äußern, zu erörtern: Wie klappt es in der Praxis mit dem Zusammenspiel zwischen Buchhandel und Verlag? Werden die aus dem Alltag zu bewährten und neuen Veranstaltungsformate den Lesern und Kunden gerecht? Welche Vorbereitungen müssen für eine erfolgreiche Veranstaltung sowohl in der Buchhandlung als auch im Verlag getroffen werden.

Aus unserer Sicht war es ein sehr gelungener Nachmittag, der in ähnlicher Weise durchaus öfters stattfinden kann. Ermöglicht solch eine Plattform doch gerade kleineren Verlagen die Chance zum Erfahrungsaustausch, da in manchem Verlag verlagsinterne Ansprechpartner für solche Themen Mangelware sind.

Detlef Knut

Teilen:
Share