Esch, Elisabeth

RDKN008508[3]Elisabeth Esch wurde 1949 in Düsseldorf geboren. Dort studierte sie Germanistik und Erziehungswissenschaften. Sie gründete eine Hermeneutische Praxis. Seit 2004 leitet sie den inzwischen weit über die Grenzen Düsseldorfs bekannten Literaturtreff „Blaue Stunde“ und seit drei Jahren mit Detlef Knut das Autorenfrühstück in der Destille. Elisabeth Esch beschreibt in ihren Gedichten und Kurzgeschichten das Alltägliche. Ihren ersten Gedichtband „Staubtänzer“ veröffentlichte sie 1999, es folgte 2001 „EINLASSEN“, 2002 „Kreuzungen“ und 2007 „… mit Gesammeltem zurück“. Veröffentlichung ihrer Kurzgeschichten u. a. in „Literatur am Niederrhein“.

bei edition oberkassel: