Sklavenhandel

[tabber]

Beschreibung

Im Ingolstädter Süden brennt ein Holzschuppen. Der Einsatzleiter der Feuerwehr entdeckt auf der Suche nach Brandnestern eine verkohlte Leiche. Da sich das Umfeld in Schweigen hüllt, kommt Braunagel bei seinen Ermittlungen nicht voran. Dann wird die Witwe des Toten entführt. Die fieberhafte Suche nach ihr bringt den Kommissar auf die Spur einer Burschenschaft und deren kriminelle Machenschaften, z. B. illegaler Medikamentenhandel. Hier finden sich genügend Motive für einen Mord, die Spuren verlaufen jedoch alle im Sand.
Als Braunagels Würzburger Kollege von einem Unfall mit Todesfolge erzählt, der die Tochter des Opfers schwer traumatisiert, erinnert sich Braunagel an eine alte Polizeiakte, in der das Wort ‘Hurentochter’ auftauchte. Erst nach einem weiteren Mord kommt Licht in das Dunkel.
Endlich! Der vierte Braunagel-Krimi!
[/tabber]

[tabber]

Daten

Carmen Mayer

Hurentöchter

ISBN: 978-3-943121-98-8

ca. 250 S. – 19,0 x 12,0 cm

(D) 11,99 € (A) 12,40 € (CH) SFr. 17,90

1. Auflage 2015 erscheint am 15. Oktober 2015
[/tabber]

[tabber]

Medien


[/tabber]

Teilen:
Share