Die Halskette von Worms

7,99  inkl. Mwst.

Marcus Terentius, die Spürnase aus Mogontiacum (heute: Mainz), erhält von seiner Bekannten Julia Marcella einen neuen Fall. Zuerst wenig spektakulär: Er soll eine Halskette wiederbeschaffen, die von zwei Besuchern gestohlen wurde. Sie hatten Julia Marcellas zum Verkauf stehende Villa besichtigt. Während Marcus das Diebesgut sucht, werden Morde begangen. Immer neue und schockierende Erkenntnisse kommen an den Tag. Aber nicht nur Diebe und Mörder, sondern auch Marcus‘ trinkfreudiger Bruder Lucius und Marcus’ Herzensdame Pina machen ihm zu schaffen. Als seine Spuren immer wirrer werden, deckt er allmählich die Drahtzieher des Diebstahls auf, stößt jedoch erneut an seine Grenzen.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Marcus Terentius stattet seiner ehemaligen Klientin Julia Marcella einen Besuch ab, um sich mit deren Schwester Pina auszusöhnen. Aber während er in der Villa wartet, wird die Lieblingshalskette der Hausherrin entwendet. Die Bankierswitwe hegt keinen Zweifel, wer sie gestohlen hat: Lucretia Calpurnia und Aulus Calpurnius. Beide haben ihr zum Verkauf stehendes Anwesen besichtigt, waren aber ganz plötzlich verschwunden. Beide stammen ausgerechnet aus der Veteranenkolonie Agrippina (heute: Köln), wohin Julia Marcellas verstorbener Mann oft – vermutlich wegen einer Geliebten – gefahren war. Des lieben Friedens wegen verspricht Marcus, das Schmuckstück wiederzubeschaffen. Er findet heraus, dass das verdächtige Paar bei dem Schmied Gratus Antonius Spendius logiert. Julia Marcellas ist mit diesem Nachbarn seit langem verfeindet. Anlass dafür ist ein Grundstück zwischen den beiden Anwesen. Bevor Marcus mit dem Handwerker sprechen kann, stirbt dieser plötzlich. Von Lucretia Calpurnia und Aulus Calpurnius hingegen fehlt jede Spur. Nachdem sich Pina von Marcus abwendet, kehrt er enttäuscht auf sein Landgut zurück. Doch kurze Zeit später wird sein Bruder Lucius vor Julia Marcellas Villa durch einen Pfeilschuss schwer verletzt. Wutentbrannt setzt Marcus alles daran, den Täter zu finden, zumal das Attentat offenbar ihm selbst gegolten hatte. Sein Weg führt ihn nach Borbetomagus (heute: Worms), wo er ein weiteres Kapitalverbrechen nicht verhindern kann, bevor er erkennt, dass er die ganze Zeit falsch lag.

Der dritte Fall des Marcus Terentius führt diesen nach Borbetomagus (Worms), wo eine Schwester seiner Klientin lebt, und auf die andere Rheinseite nach Civitas Mattiacorum (heute: Wiesbaden) mit seinen luxuriösen Badeanlagen.

Daten

Franziska Franke
Die Halskette von Worms – Marcus Terentius ermittelt
ISBN (ebook): 978-3-95813-229-0
ca. 250 Seiten

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Die Halskette von Worms“

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.