Gang zum Friedhof

12,00 

Allerheiligen. Auf dem Gemeindefriedhof in Essen-Haarzopf wird eine Leiche gefunden. Wie aufgebahrt liegt sie auf einer geräumten Grabstelle. Weder in der Gemeinde, noch im Stadtteil ist der Mann bekannt. Woher kam er? Was führte ihn auf den Friedhof? Welches Motiv steckt hinter der Tat? Als die Mordwaffe gefunden wird, gerät der Haarzopfer Pfarrer unter Verdacht. Endlich gelingt es Hauptkommissar Sigi Siebert, die Identität des Ermordeten aufzudecken. Zwischen dem Opfer und einem Grab auf dem Friedhof besteht eine Beziehung, die zur Lösung des Falls führt …

Nicht vorrätig

Teilen:
Share

Beschreibung

Allerheiligen. Eine Frau will das Grab ihres Mannes auf dem Gemeindefriedhof in Essen Haarzopf besuchen. Dabei stößt sie auf eine männliche Leiche. Der Tote liegt wie aufgebahrt auf einer geräumten Grabstelle. Hauptkommissar Sigi Siebert von der Essener Kripo wird beim Frühstück über den Leichenfund informiert. Mit seinem Kollegen Erich macht er sich auf den Weg. Die Untersuchungen am Tatort nehmen ihren routinemäßigen Gang. Alle Versuche jemanden zu finden, der das Opfer kannte – im Umfeld der Gemeinde und im Stadtteil – laufen ins Leere. Ein Obdachloser will ihn auf dem Friedhof in Begleitung einer Frau gesehen haben. Die Tatwaffe wird im Büro des Pfarrers gefunden und gehörte dem Toten selbst.

Eine Sängerin aus dem Kirchenchor meint, dem Unbekannten irgendwo begegnet zu sein. Ihre Vermutung bestätigt sich: Das Opfer ist ein Pfarrer aus Köln. Er war anscheinend ein schwieriger Mensch, der überall aneckte. Seine Tochter hat Selbstmord begangen. Merkwürdigerweise wurde sie auf dem Haarzopfer Friedhof bestattet. Endlich eine Verbindung zwischen Opfer und Tatort. Doch die Frau des Toten ist verschwunden.

Daten

Klaus Heimann

Gang zum Friedhof

ISBN (print): 978-3-95813-1262

ISBN (ebook): 978-3-95813-1279

ca. 210 S.

(D) 12,00 € (A) 12,40 €

erscheint im Januar

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen

Schreibe die erste Bewertung zu “Gang zum Friedhof”