Spiekerooger Utkieker

(2 Kundenrezensionen)

12,00  inkl. Mwst.

Die Privatermittlerin Mia Magaloff nimmt sich eine Auszeit auf der Insel Spiekeroog. Strand, Meer und Sonne – mehr braucht sie nicht dafür. Doch bereits auf der Fähre zettelt jemand einen Streit mit ihr an. Auf der Insel begegnet sie einem scheinbar Durchgeknallten, der von sich behauptet, der lebendig gewordene Spiekerooger Utkieker zu sein, der über die Insel wacht. Er fleht Mia um Hilfe an, weil ein Unheil über Spiekeroog kommen soll. Mia ignoriert dies, bis anderntags eine Tote gefunden wird. Nun muss sich Mia kümmern, damit es nicht noch mehr Leichen gibt.
Dieser Roman ist eine Neuauflage mit zusätzlichen unvorhersehbaren Wendungen.

Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Beschreibung

Die Privatermittlerin Mia Magaloff braucht dringend eine Auszeit. Die Scheidung und ihr letzter Fall haben ihr sehr zugesetzt. Sie will sich eine Woche auf der ostfriesischen Insel Spiekeroog erholen. Doch bereits auf der Fähre wird sie von einer Frau verflucht und auf der Insel begegnet ihr ein durchgeknallter Zweimetermann, der behauptet, er sei der lebendig gewordene Spiekerooger Utkieker und er habe sie telepathisch zu sich gerufen, weil er dringend Hilfe von ihr benötige. Es würde ein Unheil über Spiekeroog kommen. Mia hält ihn für einen Spinner, bis anderntags eine Tote am alten Bahnhof gefunden wird. War der Utkieker etwa der Mörder? Oder treibt sich tatsächlich jemand auf der Insel herum, der es auf die Bewohner und Gäste abgesehen hat? Sie muss nicht nur herausbekommen, wer die Tote auf dem Gewissen hat, damit es keine weiteren Opfer gibt, sondern sie muss auch verhindern, dass eine Hetzjagd auf den durchgeknallten Typ gemacht wird, von dessen Unschuld leider nur sie überzeugt ist. Mia weiß nun, wovor dieser Mann Angst hat. Kann sie ihm helfen?

Diese Neuauflage wurde von der Autorin überarbeitet und mit zusätzlichen unvorhersehbaren Wendungen versehen.

Daten

Ingrid Schmitz
Spiekerooger Utkieker
ISBN (Print): 978-3-95813-245-0
ISBN (ebook): 978-3-95813-246-7
ca. 250 Seiten
(D) 12,00 € (A) 12,40 €

2 Bewertungen für Spiekerooger Utkieker

  1. claudia-huth

    Fluch und Tod auf Spiekeroog

    Mia Magerloff möchte eigentlich Urlaub machen, aber auf der Fähre nach Spiekeroog wird sie schon verflucht. Auf der Insel trifft sie dann den leibhaftig gewordenen Utkieker und wird von ihm um Mithilfe gebeten, denn schon gibt es die erste Tote.

    Dies ist mein erster Krimi von Ingrid Schmitz und ihrer Protagonistin Mia Magaloff. Leider konnte ich mich den Charakteren in diesem Buch nicht annähern. Man erfährt über die Privatermittlerin Mia nicht viel, was vielleicht auch daran liegt, dass dies bereits der 5. Band ist. Die Handlung an sich war gut aber die Beziehung zwischen Mario und Mia etwas zu nervig. Ebenso fand ich das Teenagerpärchen extrem überspitzt dargestellt und ihre Jugendsprache übertrieben.

    Für eine leichte Urlaubslektüre ist dieser Inselkrimi gut geeignet.

  2. manu63

    Spieckerooger Utkieker ist eine überarbeitete Neuauflage eines Krimis der Autorin Ingrid Schmitz. Im Fokus der Geschichte steht Mia Magaloff, eine Privatermittlerin die eine persönliche Auszeit auf der Insel Spieckeroog nimmt. Kaum angekommen wird sie in verschiedene Mordfälle verwickelt, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Aus Neugierde fängt Mia an nach den wahren Tätern zu suchen, da sie auf einen mysteriösen Mann getroffen ist, der sich selber als Spieckerooger Utkieker bezeichnet, der die Insel vor Unheil bewahren will.

    Der Schreibstil ist flüssig und gut lesbar. Ich hätte gerne mehr Hintergrundinformationen zu Mia und ihre Tätigkeit als Privatermittlerin gehabt. Als Leserin wurde ich direkt in die Geschichte hineingeworfen und brauchte ein wenig um in die Geschichte rein zu kommen. Danach las sich der Krimi in einem Rutsch weg, da ich gerne wissen wollte was Mia nach und nach erfährt. Die Auflösung erschien mir schlüssig und besonders gut fand ich den Anhang mit dem weiteren Schicksal der Charaktere.

Füge deine Bewertung hinzu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.