Tod in der Klingenfabrik

12,00  inkl. Mwst.

Thorsten Cielzik, Anteilseigner der Firma Crena, wird nach der Einweihungsfeier des neuen Firmengebäudes tot aufgefunden – es gibt kaum einen Zeitgenossen, der sein Ableben bedauert, außer der Chefsekretärin Antonia, die ihn liebt und sehr um seine Reputation bemüht ist. Obwohl nicht unerheblich am Unternehmen beteiligt, hatte Thorsten heftige Geldsorgen, die er mit den heimlichen Patentverkäufen der Firma lösen wollte.
Seine Schwester, Geschäftsführerin von Crena, ist jedenfalls froh, dass sie nun nicht mehr die Brände löschen muss, die ihr Bruder ständig gelegt hatte.

Nicht vorrätig

Artikelnummer: 9783958131484 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , , , , , , , , , ,

Beschreibung

Das Firmengebäude der Firma Crena wurde an einem schönen Frühsommertag festlich eingeweiht. Der Partyservice packt zusammen. Sie entdecken Thorsten Cielzik, den Bruder der Chefin und Anteilseigner der Firma Crena, zwischen deren Utensilien – tot. Kaum ein Zeitgenosse bedauert sein Ableben, außer der Chefsekretärin Antonia, die zurzeit mit ihm liiert ist.
Seine Schwester braucht nun nicht mehr gegen Störfeuer kämpfen, die Thorsten immer wieder initiierte. Die Küchenmamsell erwartet von ihm ein Kind. Sie sieht sich schon im Chefsessel sitzen, vertretungsweise für den noch ungeborenen Nachwuchs. Die Mutter der sechzehnjährigen, nichtehelichen Tochter von Thorsten, die er gerne auf seine Partys mitnahm.
Die Kripo beginnt zu ermitteln. Im Blut des Toten werden Flunitrazepam, ein Alkoholspiegel von 2,8 Promille und einen stark erniedrigter Blutzuckerwert gefunden. In seiner Wohnung finden die Beamten einen größeren Vorrat an Flunies.

Daten

Sibyl Quinke
Tod in der Klingenfabrik
ISBN (print): 978-3-95813-1484
ISBN (ebook): 978-3-95813-1491
ca. 250 Seiten
(D) 12,00 € (A) 12,40 €
erscheint im August/ 2018

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.