Zwentibolds Rache

(3 Kundenrezensionen)

12,00  inkl. Mwst.

Claudia und Bernd Bödecker feiern mit Bekannten ausgelassen ihren zehnten Hochzeitstag. Mit dabei ist Andreas Mücke, Bernds bester Freund. Alles passt an diesem Juniabend in Bad Münstereifel zusammen, wäre da nicht der angetrunkene Schriftsteller Philipp Scharner aus Rheinbach. Nachdem er diverse Frauen angebaggert hat, wirft der Gastgeber ihn schließlich raus. In der gleichen Nacht wird Bödecker brutal zu Boden geschlagen. Der tatverdächtige Autor bittet ausgerechnet Privatdetektiv Mücke um Hilfe. Vieles spricht gegen den Schriftsteller – nur das Motiv überzeugt den Privatermittler nicht. Er nimmt den Auftrag an und stößt auf weitere Spuren. Doch auch mit Scharner stimmt etwas nicht …

Lieferzeit: ca. 3-5 Werktage

Nicht vorrätig

Beschreibung

Claudia und Bernd Bödecker feiern mit Freunden und Bekannten im heimischen Garten ausgelassen ihren zehnten Hochzeitstag. Mit dabei sind Andreas Mücke und seine Partnerin Jessica Reinders. Alles passt an diesem herrlichen Juniabend in Bad Münstereifel zusammen, wäre da nicht der angetrunkene Schriftsteller Philipp Scharner aus Rheinbach. Nachdem er diverse Frauen angebaggert hat, wirft der Gastgeber ihn schließlich raus. In der gleichen Nacht wird Bernd Bödecker mit einer Flasche tödlich zu Boden geschlagen. Der tatverdächtige Autor bittet ausgerechnet Privatdetektiv Mücke um Hilfe. Vieles spricht gegen den unliebsamen Schriftsteller – nur das Motiv überzeugt nicht. Mücke nimmt den Auftrag zögernd an und stößt bald auf weitere Spuren. Doch Scharner, dessen Freundin Hannah und der Anwalt verheimlichen dem Ermittler entscheidende Hinweise.

Erst als eine unbekannte Person mit dem zweifelhaften Namen „Zwentibold“ ins Spiel kommt, gelangt Licht in das Dunkel des Falls.

Daten

Jürgen Schmidt
Zwentibolds Rache
ISBN (print): 978-3-95813-1286
ISBN (ebook): 978-3-95813-1293
ca. 210 S.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 300 g
Größe 12 × 13 cm

3 Bewertungen für Zwentibolds Rache

  1. manu63

    Zwentibolds Rache ist ein Krimi des Autors Jürgen Schmidt, er lässt seinen Privatdetektiv Andreas Mücke zum zweiten mal ermitteln. Bernd Bödecker, ein Freund von Andreas Mücke wird nach einer Feier niedergeschlagen. Es stellt sich nun die Frage nach dem Täter. War es der Bestsellerautor Philipp Scharner, den Bernd der Party verwiesen hat oder hatte Bernd andere Feinde die ihm böses wollen?

    Der Autor erzählt aus verschiedenen Perspektiven die Geschichte der Suche nach dem Täter, schnell wird klar das es mehrere Verdächtige gibt die nach und nach ausscheiden, bis zum Ende der wahre Täter auftaucht. Neben der Suche nach dem Täter erfährt der Leser auch einiges aus dem Privatleben von Mücke und seinem Umfeld. Beim lesen kam ich an einigen Stellen ins Stocken, da der Autor die Szenerie wechselte ohne es klar zu trennen vom vorherigen Szenario. Insgesamt ein solider Krimi den ich gerne gelesen habe.

  2. edition oberkassel

    Wer sich als Leser in Bad Münstereifel auskennt, für den wird die Grenze zwischen Roman und Realität sicherlich sehr dünn sein. – Simon Lanzerath / KSTA/Kölnische Rundschau

  3. edition oberkassel

    In seinem Buch steigt der Münstereifeler nicht nur in einen Kriminalfall mit viel Lokalkolorit ein, sondern beschreibt mit scharfem Blick fürs Detail auch das Familienleben seines Protagonisten, den Privatermittler Andreas Mücke. – Tameer Eden / epa

Füge deine Bewertung hinzu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.